Finn & Michaela MaurerMein Name ist Michaela Maurer, geb. im Mai 1976 und von Beruf Assistentin der Geschäftsleitung.

Wir leben in Salching, im schönen Niederbayern in einem kleinen Dorf. Ruhig und trotzdem nur einige Minuten von Straubing entfernt. Wir, das sind meine Hunde, meine Mama und ich, in meinem Haus mitten auf dem Land.

Mein Entschluss für einen Beagle fiel 2005; nach einem schweren Reitunfall durfte ich keine Turniere mehr reiten und suchte somit eine neue Herausforderung. Den Beagle kannte ich von vielen Jagdturnieren und so wuchs die Liebe zu dieser Hunderasse.
Fazit, es kann nur ein Beagle werden.

2005 im Mai fand ich über eine Zeitungsanzeige meinen Finn. Er kam bei einem Profitzüchter auf die Welt und was das heißt wurde mir erst später klar. Er tat mir leid und wir entschieden: „Den nehmen wir mit, das arme Ding.“ Was aus ihm geworden ist, seht ihr ja selbst.
Finn ist bei mir im Rudel nicht mehr wegzudenken und der beste Beagle den man sich vorstellen kann.
Mittlerweile ist er 13 Jahre alt und ein richtiger Senior. Ich hoffe trotzdem, ihn noch lange an meiner Seite zu haben.

Hätte mir im Frühjahr 2009 jemand erzählt, dass ich auf einer Hundeausstellung „im Kreis herum“ laufen würde, hätte ich diesen Menschen wohl für verrückt erklärt. Aber es kommt immer so, wie es kommen soll. 2009 stand ich das 1. Mal im Ausstellungsring mit einer Hündin in München.

Mittlerweile sind 3 Rüden im festen Showteam:

  • Fonteposcas Face to Face aka Quincy
  • Alotorius Old Glory Dynamic Face aka Cody
  • Absolutely Spotless Otello aka Jordy

Alle Rüden sind zigfache Champions, Mulit BEST OF BREED und BEST IN GROUP Gewinner, sowie BEST IN SHOW Sieger & platziert.

Jagdlich habe ich mich nun auch orientiert und pflege ein sehr herzliches Verhältnis zu den Jägern im Revier in Salching. Mit Rat & Tat stehen mir meine Jäger zur Seite, bereiten mich und meine Beagles auf die Prüfungen vor und haben mich mit den "Außerirdischen Beagles" im Verein der Großen Münsterländer aufgenommen.

In der ersten Zeit mit Finn wurde mir bewusst, dass die herkömmlichen Ausbildungsmethoden Hunden nicht gerecht werden und großes Defizit im Wissen besteht. Auf der Suche nach einer Ausbildungsmöglichkeit lernte ich 2005 Frau Barbara Gleixner von der Hundeschule Liberty kennen und fand dort meine Mentorin in der gewaltfreien Hundeausbildung.
Mein Ziel ist es, meine Hunde zu sozialisierten Weggefährten ohne Gewalt zu erziehen und ihnen auch in jeglicher Art Respekt entgegen zu bringen. 2013 im Sommer war mein Ausbildungsende und meine Erfahrung wende ich derzeit nur in der eigenen Ausbildung meiner Hunde an.

Meine Jungs sind nun zu meiner Lebensaufgabe und dem Mittelpunkt geworden, die mir sehr viel Freude machen und mir täglich zeigen, dass wir am richtigen Weg sind.

Michaela Maurer